Orplid Niddainsel – ein Idyll am Stadtrand Frankfurts und Meistermacher im Beachvolleyball

In Nied, ein Stadtteil im Westen Frankfurts, liegt „die Niddainsel“. Eingebettet in einem Altarm der Nidda birgt sie einen wundervollen Altbaum-Bestand, schattige Wiesen, ein Schwimmbad und ein Vereinsheim und dazu ganz viele Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen:

Tischtennis, Boule, Darts, Indiaca, Badminton, Wassergymnastik, Tanzen, Volleyball und Beachvolleyball.

Sport wird großgeschrieben im Verein und im Vorstand entsprechend gewürdigt und unterstützt: Täglich sind die Mitglieder bei ihren verschiedenen Aktivitäten zu beobachten, wobei die  Trendsportart Beachvolleyball am fleißigsten geübt wird.

Bereits 2000 wurde ein Beachvolleyballplatz gebaut, um das Angebot im Bereich Sport mit dieser attraktiven Trendsportart zu erweitern.

Seitdem trainieren Alt und Jung von März bis Oktober fast täglich im Sand; egal ob Newcomer oder alter Beach-Hase: Es wird gemeinsam bei Wind und Wetter gespielt bis die Sonne untergeht.

Seit 2003 werden in der Sommersaison offizielle Beachvolleyballturniere organisiert: Mixed, Damen, Herren- und Seniorenturniere. Meisterschaftsteilnehmer/-innen nutzen das Inselgelände gerne zur Vorbereitung und für gemeinsame Trainingseinheiten.              

 

Einige Meister-Titel und Medaillen sind bereits für Orplid Niddainsel gesammelt worden:

Bereits Anfang 2000 wurden die Vereinsmitglieder Christine Becker und Britta Gerlach hessische Meisterinnen bei den Frauen Ü31. Insel-Mitglied Peter Stößinger gewann zudem mit Britta Gerlach mehrfach die stark besetzten Mixed-Turniere der ebf-Beach-Foundation; seit 2012 finden zudem am Tag der offenen Tür regelmäßig hessische Senioren-Meisterschaften statt, die zur Qualifikation zu ‚den Deutschen in Berlin‘ zählen. Britta Gerlach mit Partnerin Pia Hoppe vom TV Frankenberg sind ungeschlagene Hessen-Meisterinnen seit mehreren Jahren in verschiedenen Altersklassen.

Britta Gerlach hat zudem seit 2010 insgesamt 5 Mal mit ihrer langjährigen Beachpartnerin Pia Hoppe den Deutschen Meistertitel auf die Insel geholt. Die beiden sind in der Senioren-Szene eines der erfolgreichsten Teams, es gibt kein Damen-Team in Deutschland, das bereits 5 Mal Deutscher Meister wurde.

 

An Pfingsten 2017 wurde die Medaillensammlung der Niddainsel noch vergrößert durch die Siege beim Deutschen Turnfest in Berlin: Peter Stößinger gewann mit Roland Steinwartz (NRW) die Männer-Klasse Ü45 und mit Pia Hoppe im Mixed die Altersklasse Ü45; Peter Stößinger trat die Rückreise nach Hessen an mit 2 Turnfest-Sieger-Titeln sowie 2 Goldmedaillen im Gepäck für die Niddainsel.

Die amtierende Meisterin Nordbaden Petra Lukas von der Niddainsel kämpfte sich beim Deutschen Turnfest mit Partnerin Susi Paßmann bis ins Finale und wurde bei den Frauen Ü45 Turnfest-Vizemeisterin.

„Regelmäßiges Training auf dem perfekten Beachgelände der Niddainsel und viele Wettkämpfe machen ein Team gemeinsam stark. Für uns Inselmitglieder gibt es hervorragende Bedingungen und beste Unterstützung durch den Vorstand. Das geben wir gerne zurück – indem wir den Vereinsnamen ‚Orplid Niddainsel‘ sukzessive in ganz Deutschland bekannt machen, da wir für unseren Verein starten und dies auch auf den DVV-Internetseiten zu sehen ist. Nicht wenige fragen uns oft, was das sei: Die Niddainsel? Und ganz oft konnten wir durch Erzählungen und Einladungen zu Turnieren auf unser schönes Gelände auch neue Mitglieder für unseren aktiven Verein gewinnen,“ so Britta Gerlach, Inselmitglied seit 2000.

Vorstandsvorsitzender Wilfried Blaschke ergänzt: „Geben und Nehmen sind bei den Volleyballern in gutem Einklang. Wir unterstützen von Seiten des Vorstands wo es geht und freuen uns auf die jährlichen Highlights - unsere Beachvolleyballturniere mit Gästen auch aus anderen Bundesländern, dafür starten unsere Besten für unseren Verein – wir sind sehr stolz auf unsere Beachvolleyballer!“

 

              Text+Fotos: B. Gerlach