So war letztlich keine Mannschaft ungeschlagen, doch lediglich 2 Teams hatten 6 Siege aus 7 Spielen. Annemie und Grit (NuSF Mannheim) waren mit deutlichen 10 Punkten Vorsprung die Turniersieger und Elke und Rolf als Lokalmatadore sicherten sich den 2. Platz. Im Endspiel demonstrierten Elke und Rolf dann ihre Spielstärke und holten verdient den Fässje-Wanderpokal in den eigenen Verein zurück.

Qualifikationsturnier für die DFK-Meisterschaft Pétanque 2019

25 Doublettes aus dem Landesverband Südwest trafen sich sich am 8. und 9. September 2018 beim BffL Kaiserslautern zum Qualifikationsturnier für die DFK-Meisterschaft Pétanque – und alle wollen gerne nächstes Jahr zum Sonnland Freiburg. Leider stehen nur 12 Startplätze für die Qualifikanten zur Verfügung aufgrund des mäßigen Abschneidens der LV-SW-Sportler heuer in Braunschweig. Das Leistungsspektrum der LV-SW-Boulespieler wurde in den letzten Jahren zusehends enger, so konnten die Verlierer einer Spielrunde keineswegs hoffen, dass die nächsten Gegner schwächer sein würden als die vorherigen (gespielt wurde wie üblich Schweizer System). Allerdings kamen Janneke und Johan vom S onnland Freiburg ungeschlagen durchs Turnier und wurden damit ihrer Favoritenrolle gerecht. Ebenso bewiesen Elke und Rolf M. vom BffL Kaiserslautern, dass sie mit großer Beständigkeit zu den besten Spielern des Landesverbandes zählen – sie mussten sich nur einmal (den späteren Turniersiegern) geschlagen geben. Die Doublette von Rang 3 war mit einer eher unkonventionellen aber effektiven Spielweise erfolgreich und hatte bei weitem das beste Punkteverhältnis der insgesamt 8 Doublettes mit je 4 gewonnenen Spielen. Nachfolgend waren die Unterschiede dann wesentlich geringer.

Immerhin konnte ein sonnig heiteres Boulewochenende genossen werden. Ein großes Dankeschön gebührt den fleißigen Helfern des BffL Kaiserslautern für ihren unermüdlichen Einsatz und die große Gastfreundschaft – die Bouler kommen immer wieder gerne hierher!

Boulewoche beim BffL Kaiserslautern

Der BffL Kaiserslautern ludt zwischen Fässje-Turnier und Qualifikationsturnier des Landesverbandes Südwest zum Verbleib auf ihrem Gelände ein. Am Montag wurde ein Lumpenturnier ausgerichtet und 3 fröhliche Runden Supermelée gespielt. Abends saß man noch gemütlich zusammen.

Am Dienstag war Bouletraining geplant mit Hussein Memmet. Mit Legeübungen wollte er uns fürs "Donnée" sensibilisieren. Zum Schluss zeigte sich, dass doch alle auch mal gerne das Schießen probieren und üben möchten. Abends kochte Rolf für die Gäste "dreckiche Grumbeere" - das einfache Gericht kam gut an!

Mittwochs wurde das Opelwerk in Kaiserslautern besichtigt. Die Automatisierung und der Einsatz der Roboter beeindruckten in der rund zweistündigen Führung. Anschließend wurde in Bottenbach urig, reichlich und günstig zu Mittag gegessen.

Am Donnerstag war eine nette "kleine Wanderung" angesagt - gute Laune lag in der Luft. Ebenso am Abend, als Rolf nochmals die Gäste mit Idar-Obersteiner Pfanne bekochte, der Abend klang dann unterhaltsam aus.

Freitags stand ein Besuch im Parfümeriemuseum im benachbarten Baalborn auf dem Programm.

Erwähnt werden muss unbedingt noch der kleine, aber liebevolle Weihnachtsmarkt an beiden Boulewochenenden mit einer Vielzahl von Basteleien und Handarbeiten der Vereinsmitglieder – vielleicht rieb sich der ein oder andere Gast die Augen, aber die Vegetation gibt ja inzwischen auch eindeutig zu verstehen: Der schöne, lange Sommer liegt in den letzten Zügen, die FKK-(Boule-)Saison geht zu Ende und es bleibt die Hoffnung auf das kommende Jahr mit fröhlichem Wiedersehen.

 

 

kiwe