Sie sind hier:

Boule-Karawanen-Pokal 2019 im LV Südwest


Am 12. Oktober 2019 wurde beim Backhausturnier des BffL Stuttgart auf dem Gelände Simonsberg der Karawanenpokal zum 5. Mal überreicht. In diesem Jahr war bis zum Ende des Backhausturniers nicht sicher, welche Doublette als "Beste Doublette" den Pokal überreicht bekommt.

Im Jahr 2019 hat keine Doublette mehr als einen 1.Platz bei allen Turnieren zusammen erreicht. Bis zum Backhausturnier lagen 2 Dou-bletten mit absolut identischem Punkteverhältnis gleichauf. So galt es erst einmal, beide Doubletten, abweichend von der sonstigen Praxis, über die Rangliste und ihren Gleichstand vor dem Backhausturnier zu informieren.

Daraus resultierte, dass die Entscheidung erst beim Backhausturnier fallen kann. Um den Pokal zu sichern, wäre es notwendig beim Turnier als bessere Doublette auf den 1. oder 2. Platz zu kommen. Wenn keine Doublette auf Platz 1 oder 2 käme, müsste nach den Regeln für den Boule-Karawanen-Pokal ein Endspiel zwischen den beiden Doubletten die Entscheidung bringen.

Obwohl beide Doubletten die Situation kannten, verzichtete eine der beiden auf die Turnierteilnahme. Damit war sie automatisch aus dem Rennen.

Die am Backhausturnier teilnehmende Doublette musste dann noch bis zum Turnierende warten, ob eine andere teilnehmende Spielerpaarung mit einem besseren Punkteverhältnis als Sieger aus dem Turnier hervor-geht.

Kurz vor Einbruch der Dämmerung war dann klar, dass der Pokal vom Stifter Michael Phieler. im fünften Jahr, erstmalig an Silke Vierle und Norbert Mondl vom FLM Mannheim überreicht wird.

 

Mit dem Hinweis in welche Fußstapfen, bezogen auf die ersten vier Gewinner, sie nun treten, konnten Silke und Norbert den Pokal unter dem Beifall der teilnehmenden Sportler und der Bffl-Mitglieder in Empfang nehmen.

q.