Sie sind hier:

Der Frühling kann kommen


Bienen, Hummeln, oder vielleicht ein paar Raupen und Ohrenkneifer? Bei uns auf dem Sonnenhof bieten wir Quartier für alle! In gemeinschaftlicher Arbeit entstanden am Samstag 14 Insektenhotels, die im nächsten Frühling auf ihre Gäste warten.

Am Samstagvormittag trafen sich über 20 Kinder und Erwachsene vor der Villa, um unter Dirk G.s Anleitung eine einladende Unterkunft für verschiedene Insekten zu bauen. Dirk hatte alle notwendigen Materialien im Vorfeld besorgt, sodass ab 11:00 Uhr begleitet von begeisterten Kommentaren gehämmert, gesägt, gebohrt und getackert werden konnte.

Nach ersten gemeinsamen Vorbereitungen war Individualität gefragt: Ob man die Trennbretter schräg oder gerade einsetzte, Tannenzapfen überall verteilte, beziehungsweise wie man die mit unterschiedlich großen Löchern versehenen Holzstücke arrangierte - das alles blieb dem jeweiligen Geschmack des Erbauers überlassen. Nicht zu vergessen die Bambusstücke, die gebündelt oder einzeln nicht nur Quartier bieten sollten, sondern auch optisch eine Bereicherung darstellten.

So entstanden in mehreren Stunden Arbeit kleine Kunstwerke, und jeder, der so ein Insektenhotel mit auf die eigene Parzelle nahm, war der festen Überzeugung, dass seinem Angebot im Frühling kein Insekt widerstehen kann.

Text: Anke E.

Bilder: Dieter E.

 

Bauanleitung Insektenhotel:

Der Grundkorpus ist mit 9 cm breiten und 16mm starken gehobelten Fichtenholz. Das Dach ist aus 10 cm breitem und 23 mm starkem ungehobelten Fichtenholz.

Maße der einzelnen Bretter

Seitenlänge 2 x 32,5 cm

Breite 4 x 24,5 cm

Dach 2 x 30 cm

Die Bretter sollten lasiert werden.

Dazu werden je Haus 22 Schrauben, Kaninchendraht zur Abdeckung und 65 x 10 cm Dachpappe, und 12 Dachpappennägel benötigt.

Füllung: Hartholz, Bambus, Tannenzapfen, Baumrinde, Kantholz (alternativ wird sehr gern Abschnitt von Holunder genommen).

Bohrungen in die einzelnen Elemente 3 bis 6 mm. Bohrer sollte komplette Tiefe erreichen.