Sie sind hier:

British Naturism Forum am 14. und 15. November 2020


Ebenfalls, wie schon die Bundesratssitzung der fkk-jugend, wurde auch das 1. British Naturist Forum digital, per Videokonferenz, durchgeführt und Wilfried Blaschke, der DFK-Präsident, wurde ins Panel eingeladen. Die Veranstaltung hatte das Motto "Global Naturism" und beschäftigte sich in vier Foren mit den Fragen: Wohin steuert die globale Naturisten Szene? Wie können die Naturisten global zusammenarbeiten und gemeinsame Ziele definieren? Wird die derzeitige Organisationsform ihren Aufgaben gerecht? Präsentieren sich die Naturisten richtig und wie können neue Mitglieder geworben werden?

Diskutiert wurden diese Themen in der Spitze von 210 Teilnehmern aus der ganzen Welt. 

Die Teilnehmer repräsentieren Naturisten-Verbände aber auch Betreiber von Freizeit-Ressorts und auch Aktivisten aus der Naturisten-Bewegung. In den europäischen Ländern versuchen die Naturisten ihre Mitgliederzahlen zu erhöhen und gleichzeitig wird versucht eine Verjüngung und eine Geschlechtergleichheit zahlenmäßig zu erreichen. In weltweit vielen Ländern ist neben der Akzeptanz auch noch mit rechtlichen Hürden zu agieren.

Neben diesem Abriss der Themen sollte aber eines hervorgehoben werden. Diese Form der Diskussion mit digitaler Technik ist neuartig, aber sie erfüllt einen Zweck optimal. Die Teilnehmer können regelmäßiger zusammentreffen und der Austausch ist somit intensiver, so das allgemeine Echo der motivierten Teilnehmer.

Komplett ersetzen kann jedoch diese Art der digitalen Kommunikation die persönlichen Präsenztreffen nicht.

Mein Dank gilt der British Naturism Federation, insbesondere Mark Bass und Edwin Kilby.

Wilfried Blaschke

DFK-Präsident